Willkommen auf der Internetpräsens der Johann-Amos-Comenius Schule in Porz-Zündorf

 



Aufgrund der derzeitig angespannten Coronasituation findet der Tag der offen Tür am 04.12. nicht statt. Sollten Sie sich für einen Schulplatz an unserer Schule interessieren, vereinbaren Sie bitte einen individuellen Termin unter info@jac-koeln.de.

Ab Donnerstag (02.12.2021) gilt die Maskenpflicht am Sitzplatz - und zwar an allen Schulen des Landes. Das umfasst auch Ganztags- und Betreuungsangebote, sowie  "alle sonstigen Zusammenkünfte im Schulbetrieb (Konferenzen, Besprechungen, Gremiensitzungen), sofern ein Mindestabstand von 1,50 Metern nicht eingehalten werden kann", teilte das Ministerium mit.

Damit gilt die Maskenpflicht fast im gesamten Schulbetrieb - lediglich auf dem Außengelände (Schulhof, Parkplatz) gilt sie nicht - wie bislang auch schon. 

Wir freuen uns, den neuen stellvertretenden Schulleiter an unserer Schule begrüßen zu dürfen. Fabian Hoppert wird ab heute das Team der JAC verstärken. Wir sind sehr froh, dass nach drei Jahren Vakanz nun die Schulleitung wieder komplett ist. Herrn Hoppert sagen wir ein herzliches Willkommen und freuen uns auf die gemeinsame Zeit.


JAC in der Aktuellen Stunde
Am Samstag, den 27.11.2021 sendet die Aktuelle Stunde (WDR Fernsehen, 18.45 Uhr) einen Beitrag zum Thema 20 Jahre  Pisa-Studie und ihre Folgen, für den auch die Schülersprecherin der JAC sowie der Schulleiter interviewt wurden.

Für alle, die den Beitrag in der aktuellen Stunde verpasst haben, hier der Link, um ihn zu sehen.


Digitale Ausstattung noch besser - 30 weitere Ipads für die JAC

Es hatte schon etwas von vorgezogener Weihnacht, als diese Woche drei Pakete mit insgesamt 30 IPads in der Verwaltung ankamen. Damit ist die Zahl der IPads, die unseren Schülerinnen und Schülern zur Verfügung stehen, auf 150 angewachsen, sodass für jeden 2. Schüler ein Gerät zur Verfügung steht. Hinzu kommen die 24 Laptops und und 24 PC-Arbeitsplätze im Rechnerraum, sodass derzeit 2/3 der Schüler zeitgleich an digitalen Endgeräten arbeiten können. In Kombination mit den digitalen Tafeln und unserer Lernplattform sehen wir uns gut gerüstet für die Anforderungen, die das digitale Zeitalter an Schule stellt.

_____________________________________________________________________________________________

Johann-Amos-Comenius-Schule erhält Sportstation

Voller Freude konnte das Kollegium der Johann-Amos-Comenius-Schule die Spende einer Sportstation (https://sportstation.fit/de/) durch die Matthias-Scherz-Stiftung (http://www.matthias-scherz-ev.de) entgegennehmen. Aus den Händen des ehemaligen Fußballprofis Matthias Scherz (u.a. 1.FC Köln und St. Pauli) nahm Schulleiter Ralf Sistermann das Gerät in Empfang. Es bietet zahlreiche Möglichkeiten, Jugendliche zur Bewegung zu animieren, dabei sind unterschiedlichste Übungen möglich, bei denen es entweder um Genauigkeit, Koordination oder Geschwindigkeit geht. Wie vielseitig die Sportstation ist, zeigt sich auch daran, dass sie nicht nur Schulen und Breitensportvereine einsetzen, sondern sie auch auch Profifußball benutzt wird (u.a. FC Bayer, FC Barcelona).

Wir sind Matthias Scherz und seiner Stiftung sehr dankbar, dass er unsere Arbeit mit der Sportstation unterstützt und freuen uns auf viele Einsätze der Station im und außerhalb des Unterrichts.

____________________________________________________________________________

Unser neues digitales Klassenbuch bietet die Möglichkeit, dass auch Eltern auf die Daten ihrer Kinder zugreifen. Neben dem Stundenplan können Sie auch einsehen, ob ihr Kind in der jeweiligen Stunde im Unterricht war. Auch der Status von Fehlstunden (entschuldigt/ nicht entschuldigt) kann eingesehen werden. Ebenso sind der jeweilige Unterrichststoff der Stunde sowie die Hausaufgaben sichtbar. Zudem können Sie den Lehrern Mitteilung schicken und die Abwesenheit ihres Kindes melden (ein Anruf in der Schule ist dann nicht mehr erforderlich).
Dabei ist sichergestellt, dass Sie nur auf die Daten ihres Kindes zugreifen können, sodass absolute Datensicherheit gewährleistet ist.
Um diesen Service nutzen zu können, müssen Sie sich auf der Seite des digitalen Klassenbuchs im Netz registrieren. Hierzu benötigen Sie eine Emailadresse, die von der Schule im System hinterlegt werden muss. Sollten Sie Interesse haben, den Service des Klassenbuchs zu nutzen, schicken Sie bitte eine eMail an klassenbuch@jac-koeln.de und Sie erhalten innerhalb der nächsten Tage eine Link, über den Sie sich registrieren können.



Wichtig! 

Wer an den Tagen, an den der Schnelltest gemacht wird, zu spät zum Unterricht erscheint und der Test ist bereits durchgeführt, kann bis zum nächsten Testtag nicht am Unterricht teilnehmen. Eine Nachtestung ist aus organisatorischen Gründen nicht möglich!



   



Schulsozialarbeit

Schülerinnen und Schüler, Eltern und Erziehungsberechtigten können sich gerne bei Fragen, Schwierigkeiten oder dem Wunsch nach Austausch montags-freitags bis 16:00 unter der Nr.: 01573-8393207 oder s.bernhard@jac-koeln.de an unsere Schulsozialarbeiterin Frau Bernhard  wenden.



Aufgrund der Pressemitteilung des Schulministeriums wurden die Regeln überarbeitet:

 

Liebe Schüler, liebe Eltern,

mit dem 26.10.2020 treten folgende Maßnahmen zum Schutz vor Corona in Kraft:

  1.  Die Schülerinnen und Schüler der Johann-Amos-Comenius-Schule betreten das Schulgelände ausschließlich über das Tor zum Schulhof und benutzen Eingang B, um ins Schulgebäude zu gelangen. Beim Betreten des Gebäudes sind die Hände zu desinfizieren.
  2. Der Ausgang aus dem Gebäude und vom Schulgelände erfolgt ebenfalls über den Eingang B.
  3. Im Schulgebäude besteht Maskenpflicht,  im Unterricht ist das Tragen einer Maske freiwillig. Schülerinnen und Schüler ohne Maske erhalten keinen Zutritt auf das Gelände.
  4. Alle SchülerInnen der JAC benutzen die sanitären Anlagen an Eingang A. Alle Sanitäranlagen werden mit Seifenspendern (Flüssigseife) und Einmalhandtüchern ausgestattet, Anleitungen zum richtigen Händewaschen hängen an allen Sanitäreinrichtungen aus.  Eventuelle Verunreinigungen werden sofort über den jeweiligen Lehrer im Sekretariat gemeldet.
  5.  Beim Eintreffen in der Schule desinfizieren sich  alle Schülerinnen und Schüler die Hände und gehen auf dem schnellstmöglichen Weg in den Klassenraum in dem ihr Unterricht stattfindet und halten sich an dem für sie vorgesehenen Sitzplatz auf. 
  6. Die Türen der Klassenräume werden morgens ab 7.45 Uhr geöffnet und bleiben während des gesamten Unterrichts offen, damit Türklinken nicht unnötig angefasst werden müssen.
  7. Wege innerhalb der Klassenräume und durch das Gebäude werden auf das Notwendige beschränkt . Während des Unetrrichts sind Toilettengänge nur in dringenden Fällen erlaubt.
  8. Alle Sekretariatsangelegenheiten werden über die Klassenlehrer an die Verwaltung weitergeleitet. Sollen Schülerinnen und Schüler nach Hause geschickt werden, versuchen die Lehrerinnen und Lehrer die Erziehungsberechtigten hierüber telefonisch zu informieren und vermerken dies im Klassenbuch.  Sollte dies nicht erfolgreich sein, füllt die Lehrperson den entsprechenden Zettel aus und schickt den Schüler mit einer Begleitung zur Verwaltung. Nur die Begleitperson betritt die Verwaltung, der betroffene Schüler wartet in den roten Bänken vor der Verwaltung!.
  9. Nach Beendigung der Unterrichtsveranstaltung verlassen die Schülerinnen und Schüler umgehend das Schulgebäude und das Schulgelände.
  10. Als Pausenhof dient unserer Schule die Fläche vor der Sporthalle vom Schultor bis zur bedachten Unterführung.
  11. Bei Verstößen gegen die Coronaregeln wird die Schulleitung informiert und es erfolgt eine einmalige Verwarnung. Kommt es am selben Tag zu einem weiteren Vertsoß erfolgt der Ausschluss vom Unterricht für diesen Tag. Bei schweren Verstößen kann der Ausschluss auch sofort erfolgen. Sollte es auch nach einem Auschluss in der Folgezeit zu Verstößen kommen, erfolgt der Auschluss über einen Zeitraum von einer Woche. Der Unterricht ist dann über die Lernplattform Padlet von zuhause aus zu absolvieren.
  12. Während des Unterrichts wird nach 20 Minuten stoßgelüftet, dazu werden alle Fenster des jeweiligen Raums vollständig für 3-5 Minuten geöffenet.
  13. Während der großen Pausen wird quergeflüftet. Dazu werden alle Fenster und Türen der Unterrichtsräume gleichzeitig für 10 Minuten geöffnet. Bei Räumen, bei denen Querlüften nicht möglich ist (u.a. Musikraum) wird das Querlüften durch Stoßlüften von 15 Minuten ersetzt.
  14. Aufgrund der zu erwartenden jahreszeitlich bedingt kälteren Temperaturen wird es durch das Lüften zu einem Temperaturabfall in den Räumen kommen. Aus diesem Grund ist Schülerinnen und Schülern anzuraten, sich entsprechend warm anzuziehen. Während des Stoßlüftens ist es erlaubt, die Jacken anzuziehen. 
  15. Schülerinnen und Schüler mit unklaren Erkältungssymptomen bzw. mit Krankheitssymptomen, die für Corona typisch sind (Fieber, etc.) bleiben zuhause und melden sich in der Schule, damit sie von den Lehrerinnen und Lehrern mit Material zum Onlineunterricht versorgt werden können. Sollte eine Bearbeitung der Materialien aufgrund der Erkrankung nicht möglich sein, muss dies durch die Erziehungsberechtigten umgehend mitgeteilt werden. Die Attestpflicht nach 3 Fehltagen bleibt bestehen.

  

 

 



Ergebnisse der Evaluation Homeschooling

Bei der Evaluation des Homeschoolings haben wir insgesamt 35% aller Fragebögen zurückerhalten, sodass das Ergebnis repräsentativ ist. Allen Eltern, die sich die Zeit genommen haben, den Fragebogen auszufüllen, möchten wir herzlich danken. Ihre Rückmeldung hilft uns, Stärken auszubauen und Schwachstellen zu erkennen und abzustellen. Insgesamt sind wir mit dem Ergebnis der Befragung durchaus zufrieden.  Ein für uns wichtiger Aspekt, der bei einem evtl. erneuten Homeschooling unbedingt verbessert werden muss, ist die Erreichbarkeit des Lernmaterials. Hier denken wir, dass wir über die Implementierung der Lernplattform Padlet einen deutlich leichteren Zugang geschaffen haben. Die Lernplattform erleichtert auch Rückmeldungen von Lehrern bzw. die Interaktion zwischen Lehrern, Eltern und Schülern. In Kombination mit der Möglichkeit, zukünftig elektronische Endgeräte ausleihen zu können, denken wir, dass wir wesentliche Schwachstellen des bisherigen Systems ausgemerzt haben.

Auch wenn wir hoffen, dass zukünftig eine  solch drastische Maßnahme wie eine Schulschließung nicht mehr erfolgen muss, so fühlen wir uns für den Ernstfall gut gewappnet. Die Ergebnisse unserer Schülerinnen und Schüler, die sie während der Schließung an die Lehrer zurückgegeben haben, waren in vielen Fällen sehr gut. Zahlreiche Schülerinnen und Schüler haben einen enormen Lerneifer entwickelt und so einen bemerkenswerten Lernerfolg erzielt. Vor dem Hintergrund dieser Erkenntnis möchten wir zukünftig das "Lernen auf Distanz" immer dort in den Schulalltag einbauen, wo wir erkennen, dass dies dem betroffenen Schüler gerade hilft. Insofern hat die durchaus schwierige Zeit uns dabei geholfen, uns im digitalen und pädagogischen Handeln weiterzuentwickeln.

 






JAC beim Bundespräsidenten

Mit dem Film "Die Fairnascher" hat die Gruppe des JAC den 1. Preis in der 2. Kategorie beim Schulwettbewerb des Bundespräsidenten gewonnen. Wir gratulieren allen Beteiligten herzlich und freuen uns über diesen sensationellen Erfolg.
Unser Dank geht auch an unsere Kooperationspartner, die Stiftung Partnerschaft mit Afrika e.V. (www.german-african-partnership.org)  und eigenart e.V. (www.eigenart-porz.de) sowie Sabine Hammer, ohne die dieses Projekt nicht möglich geworden wäre.
Nähere Informationen zur Preisverleihung gibt es unter http:// www.eineweltfueralle.de/ service/presse.html.


Den gesamten Film kann man hier sehen: http:// www.german-african-partners hip.org/mitmachen/schule/die-fair-nascher-schuelerinnen-machen-ihren-eigenen-film/.

    

 

 

 

 

 

Rechtliche Hinweise

Das Layout der Homepage, die verwendeten Grafiken sowie Beiträge und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.

Die Informationen, die Sie hier vorfinden, wurden nach bestem Wissen und Gewissen sorgfältig zusammengestellt und geprüft. Es wird jedoch keine Gewähr - weder ausdrücklich noch stillschweigend - für die Vollständigkeit, Richtigkeit, Aktualität oder Qualität und jederzeitige Verfügbarkeit der bereit gestellten Informationen übernommen. In keinem Fall wird für Schäden, die sich aus der Verwendung der abgerufenen Informationen ergeben, eine Haftung übernommen.

Es wird keine Verantwortung für die Verfügbarkeit oder den Inhalt von Links oder Verweise auf Internetauftritte Dritter. Mit den Links wird den Nutzern lediglich der Zugang zur Nutzung der Inhalte vermittelt. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und für Schäden, die durch die Nutzung entstehen, haftet allein der Anbieter der entsprechenden Seite, auf welche verwiesen wurde.